Sie sind hier: Home > Parks & Gärten > Quitzin

English Website

English Website


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


MittsommerRemise

MittsommerRemise

22. & 23.06.2019
Das Wochenende der nordischen Guts- und Herrenhäuser
Ziehen Sie mit uns von Gut zu Gut..

MittsommerRemise


Park des Jagdschlosses Quitzin

Das Jagdschloss Quitzin steht in einem romantischen Landschaftspark, der in den letzten Jahren von seinen heutigen Besitzern in seinen gepflegten Ursprung zurückversetzt wurde. Das Jagdschloss steht auf dem Gewölbe einer Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, die von einem Wassergraben umgeben war.




Zu dieser Zeit diente der Garten wohl vorrangig als Nutz- und Küchengarten mit Kräutern und Gemüsepflanzen. Unter Erasmus Graf von Küssow wurde die Garten- und Parkanlage wesentlich erweitert. Der barocke Park erhielt Sichtachsen und eine Gärtnerei wurde gebaut. Im 19. Jahrundert fand nach und nach die Umgestaltung der barocken Parkanlage in einen englischen Landschaftspark statt. Während der DDR-Zeit verschwand die 150jährige Kastanienallee, die auf das Haus zuführte, kurz vor der Wende pflanzte man Nadelhölzer mitten in den Park und der frühdeutsche Turmhügel, der als Eiskeller diente, wurde planiert.

Heute ist der Park dank der Familie Rübcke-von Veltheim wieder eine Oase für Spaziergänger. Er ist ab Ostern bis zum Oktober öffentlich zugänglich, jedoch wird verständlicherweise um ein angemessenes Verhalten.

Weitere Informationen und Bilder zur Geschichte des Jagdschlosses finden Sie hier.


Urlaub im Jagdschloss Quitzin

Die wärmende Atmosphäre eines Hauses steht und fällt mit den Bewohnern, die es prägen.

In ruhiger, ländlicher Umgebung möchten wir Sie herzlich in unserem Jagdschloss begrüßen.

Mehr Informationen und Bilder zum Urlaub


Schlosskapelle Quitzin

Die Kapelle entstand um 1614 als spätmittelalterlicher Rechteckbau aus verputztem Feldstein und zum Teil verputztem Fachwerk. Die Glocke im Giebel der Ostfassade entstand 1856. Der Westgiebel wurde im 19. Jahrhundert in Backstein neu errichtet.

Mehr Informationen und Bilder zur Kapelle


Quitzin ist Bestandteil des Wochenkalenders 2007

Quitzin finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Vorpommern", Band 1


Jagdschloss Quitzin

18513 Quitzin, Dorfstraße 32

Telefon: 038325-69303
Fax: 038325-69304
E-Mail: rvvSPAMFILTER@jagdschloss-quitzin.de
Verweis: www.jagdschloss-quitzin.de