Sie sind hier: Home

Einträge für die Suche nach: Familie von Zepelin


Gutshaus (Herrenhaus) Marxhagen


Am 8. Mai 1458 erwarb der Landmarschall Ulrich Maltzan zu Grubenhagen die bis dahin wüste Feldmark Marquardeshagen vom Güstrower Domcapitel und das Gut gehörte seitdem zum umfangreichen Lehnsverband dieser nicht nur in Mecklenburg weit verzweigten Familie. ... weiter


Gutshaus Teutendorf


Das Gut Teutendorf ist eng mit dem Namen des wohl bekanntesten Mecklenburger Komponisten, dem Kammerherrn Friedrich von Flotow, verknüpft. Er wurde hier 1812 geboren und besaß das Gutshaus von 1859 bis zu seinem Tode 1883. Direkt am Eingang des Gutes erinnert eine Gedenktafel an ihn. ... weiter


Gutshaus Appelhagen


Seit 1481 bis zur Enteignung 1945 befand sich das Gut Appelhagen im Besitz der Familie von Zepelin, deren Stammsitz das Gut nach dem Verlust des Stammhauses in Zepelin und in Thürkow (bis 1796) war. Letzter Eigenümer war Constantin Werner von Zepelin. ... weiter


Gut Clausdorf bei Garvensdorf


Das Gutshaus Clausdorf ist nicht mehr vorhanden. ... weiter


Gutshaus Duckwitz


Duckwitz liegt direkt am gleichnamigen See. Im Jahre 1696 trat Wolfgang von Moltke den Besitz erblich an Ludolf von Bassewitz ab. ... weiter


Gut Goritz


Im Staatskalender aus dem Jahr 1777 wird Goritz noch als Depzow geführt. ... weiter


Gutshaus Mieckow


Mieckow wurde erstmals 1342 urkundlich erwähnt. Über Jahrhunderte hinweg war die Familie von Zepelin Pächter des Gutes, bis Friedrich von Zepelin 1803 das Gut erwarb. ... weiter


Gutshaus Thürkow


Das Dorf und Gut wurden 1371 erstmals urkundlich erwähnt im Zusammenhang mit der Familie von Suckow. ... weiter


Gutshaus Wohrenstorf


Das Gut Wohrenstorf befand sich von 1416 bis 1945 im Besitz der Familie von Bassewitz. Das Gutshaus entstand zwischen 1732 und 1735, Ende des 19. Jahrhunderts wurde es baulich verändert. ... weiter