Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - W > Wrangelsburg

English Website

English Website


Herrenhaus Wrangelsburg im Kalender 2021

Herrenhaus Wrangelsburg im Kalender 2021

Infos und Bestellung


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Herrenhaus Wrangelsburg im Kalender 2021

Herrenhaus Wrangelsburg im Kalender 2021

Infos und Bestellung


Herrenhaus (Schloss) Wrangelsburg

Südlich der Hansestadt Greifswald liegt das Dorf Wrangelsburg. Der ehemalige Ort »Vorwerk« gehörte ab 1426 der Familie von Neuenkirchen. Seit dieser Zeit standen dort verschiedene Häuser, die durch Krieg oder Brand verwüstet oder abgebrochen wurden.




Wrangelsburg ist im Kalender 2021

Kalender A4: ansehen | Kalender A3: ansehen

oder über das Bestellformular hier bestellen


Wrangelsburg erhielt seinen Namen 1653, zehn Jahre nach Übernahme des Ortes durch die Familie von Wrangel. Feldmarschall Carl Gustav Wrangel war Generalgouverneur von Schwedisch-Pommern und
bis 1676 Feldmarschall im Schwedisch-Brandenburgischen Krieg.

Das Gut mit dem damals schon beschädigten Schloss wurde 1769 von den Erben Wrangels verkauft. Die neuen Eigentümer, die Familie von Putbus, ließ die Reste des Herrenhauses abreißen und verkaufte das Gut 1773 an die Familie von Normann, die auf dem Gut Krebsow ansässig war. Um 1860 erwarb Carl Leopold Homeyer (ab 1865 von Homeyer) das Gut Wrangelsburg und ließ um 1880 das neue Herrenhaus auf dem mittleren Teil des wrangelschen
Schlosses erbauen. Das Haus ist als zweigeschossiger Putzbau auf hohem Sockelgeschoss in neugotischem Stil ausgeführt. Markant ist der im Zuge der Sanierung 2018 historisch rekonstruierte und neu aufgesetzte Turm mit seiner kleinen Aussichtsplattform. Von dem einstmals wrangelschen Schloss sind noch einige Puttenköpfe erhalten geblieben, die heute an der Auffahrt zu sehen sind. Über dem Balkon im Obergeschoss befindet sich ein Relief des homeyerschen Wappens.

Das Gut befand sich ab 1929 im Besitz der Familie von Kameke. Während der DDR-Zeit befand sich im Herrenhaus ein Kinderheim.

Heute befindet sich das Herrenhaus in Privatbesitz.

Hinter dem Herrenhaus erstreckt sich ein großer Park, dessen Ursprünge bis 1750 zurückreichen. Im ehemaligen Schafstall, der liebevoll restauriert wurde, entstand eine Papiermanufaktur.

Bilder vom Park

Wrangelsburg ist Bestandteil des Wochenkalenders 2007


Schlagworte: