Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - K > Kruckow

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus« für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Kaarz im Kalender 2022

Kaarz im Kalender 2022

Info & Bestellung


Herrenhaus Kölzow im Kalender 2021

Herrenhaus Kölzow im Kalender 2021

Infos & Bestellung


Gut & Park Kruckow

In Kruckow liegt etwas abseits der Hauptstraße das ehemalige Rittergut; erkennbar nur noch an einigen Fragmenten und dem ehemaligen Landschaftspark mit vielen stattlichen Bäumen, der nach einem 1840 erstellten Entwurf von Peter Joseph Lenné im Auftrag von Karl Freiherr von Sobeck angelegt wurde. Das imposante Herrenhaus, erbaut zwischen 1884 und 1886, brannte 1948 nieder.




1498 belehnte Bogislaw X. Herzog von Pommern („der Große“) Peter Podewils mit Kruckow. 1631 besaßen auch Jürgen und Adam Kruckow vier Landhufen. 1712 verkaufte Joachim Friedrich von Podewils seinen Anteil am Gut an den Commissarius Franz von Glasenapp, der ebenso 4 Landhufen von Hans Bernd von Maltzahn übernahm. Seine Brüder Peter und Felix von Glasenapp überließen Kruckow dem Generalmajor Karl Franz von Sobeck, der mit der Tochter des Felix von Glasenapp verheiratet war. In der Familie von Sobeck verblieb das Gut bis zur Enteignung des 992 Hektar umfassenden Gutes unter Alexander Freiherr von Sobeck.

Kruckow finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise Vorpommern", Band 4


Schlagworte: