Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - G > Göhren-Lebbin "Schloss Blücher"

English Website

English Website


Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Kalender 2017

Kalender 2017

Der Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Göhren-Lebbin "Schloss Blücher"

Bis Mitte des 17. Jahrhunderts befand sich das Gut Lebbin im Besitz der Familie von Below.




Der Besitzer des Nachbargutes Göhren, Oberstwachtmeister von Gamm, vereinigte die Güter und erhielt dafür 1691 den Lehensbrief. Nachdem die Familie von Gamm ausstarb, kam Göhren-Lebbin über die Töchter an die Familie von Grape. 1822 erwarb Graf Ludwig von Blücher das Gut. Sein Sohn Graf Ludwig II. ließ 1842 außerhalb der Gutsanlage ein prächtiges Herrenhaus erbauen, musste das Gut nebst Herrenhaus aber bereits 1871 an den Freiherrn von Tiele-Winckler veräußern. Im Jahre 1912 brannte das Herrenhaus vollständig aus. Auf den Grundmauern entstand das heutige Herrenhaus im neobarocken Stil mit den beiden markanten Türmen, einer großen Halle, die über zwei Etagen reicht, und moderner Ausstattung wie Aufzug, Zentralheizung und Staubsaugeranlage. Ab 1926 wurden Herrenhaus und Gut verpachtet und 1934 an Herrn Barfurth verkauft. Während des 2. Weltkrieges wurden Teile des Herrenhauses als Schule genutzt, ein geringerer Teil als Wohnung. Nach 1945 diente es vorerst unterschiedlichen Nutzungen, so als Konsum, Gaststätte, Arztpraxis, Kindergarten und Sitz der Gemeindeverwaltung, 1974 wurde es saniert und dann als Ferienheim genutzt. Nach 1990 entstand in Göhren-Lebbin eine Ferien- und Freizeitanlage “Land Fleesensee”, deren Mittelpunkt das Herrenhaus “Schloss Blücher” bildet.

Seit 2000 wird das Schloss Blücher als Hotel betrieben. Im März 2016 eröffnete das Hotel nach einer Renovierung der öffentlichen Bereiche neu. Auch das Gastronomiekonzepte wurden überarbeitet.


Besitzverhältnisse vor 1945:

1590-1794
(seit 1750 verpfändet)

Familie von Gamm

1779-1788

Pfandbesitz: Johann Christian von Fink

1788-1794

Pfandbesitz: Frau Hauptmann Christiane von Grape

1794-1823

Major Ernst Andreas von Grape

1823-1842

Ludwig Gerhard Hartwig Graf von Blücher (auf Finken)

1842-1871

Ludwig Alexander Graf von Blücher

1871-1891

Oberstlieutnant a. D. Hubert Gustav Victor von Tiele-Winckler

1891-1893

Oberst a. D. Hubert Gustav Victor von Tiele-Winckler und Premierleutnant Walter von Tiele-Winckler

1893-1894

Die Lehnserben des Oberst Hubert Gustav Victor von Tiele-Winckler und Premierleutnant Walter von Tiele-Winckler

1894-1909

Premierleutnant Walter von Tiele-Winckler

1909-(1917)

Leutnant der Reserve Raban Freiherr von Tiele-Winckler

(1936/38) - 1945

Siedlungsgesellschaft "Deutsche Erde", 29 Neusiedler, Restgut Familie von Tiele-Winckler

Göhren-Lebbin ist Bestandteil des Wochenkalenders 2010

Göhren-Lebbin finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Mecklenburg", Band 1


Schlagworte: