Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - M > Mustin

English Website

English Website

Manderow im Kalender 2022

Manderow im Kalender 2022

Info & Bestellung


Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Gutshaus Zietlitz


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Gutshaus Mustin

Noch heute führt eine Kopfsteinpflasterstraße zum ehemaligen Standort des Gutshauses, das während der DDR-Zeit abgerissen wurde. Mustin wurde erstmals am 13. April 1325 als Mostyn urkundlich erwähnt.




Heinrich II. zu Mecklenburg ("der Löwe") verlieh den Rittern von Kramon (später Cramon) etliche Güter in der Sternberger Region, so auch Mustin. Ab 1466 ging das Gut teilweise an die von Restorff, ab 1662 saßen hier die von Parkentin. Um 1780 gelangte das Gut mit Wilhelm Friedrich Goldschmidt in bürgerlichen Besitz, ab 1855 gehörte es der Familie Tretow und ab dem Ende des 19. Jahrhunderts der Familie Bolten.


Besitzverhältnisse vor 1945:

14./15. Jahrhundert

Ritter von Kramon (Cramon)

Mitte 15. Jahrhundert

Familie von Restorff

1662

Familie von Parkentin

(1780)-1792

Wilhelm Goldschmidt

1792-1823

Wilhelm Friedrich Goldschmidt

1823-1827

Friedrich Goldschmidt

1827-1855

Friederike Margarethe Johanna Goldschmidt
ab 1846 Friederike Margarethe Johanna Erhard, geb. Goldschmidt

1855-1870

Carl Friedrich Dethloff Tretow

1896-1905

Hermann Bolten

1905-(1916)

Hermann August Bolten

(1920)-(1930)

Hermann Hans Bolten

(1939)

Hermann Hans Boltens Erben

Mustin stellen wir im 4. Band der "Fotografischen Zeitreise Mecklenburg" vor.


Schlagworte: