Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - K > Kalübbe

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus« für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Klein Kubbelkow im Kalender 2020

Klein Kubbelkow im Kalender 2020

Infos & Bestellungen


Gutshaus Kalübbe

Das Gutshaus Kalübbe besteht aus drei Gebäudeteilen, die unterschiedlichen Bauzeiten zuzuordnen sind. Das heutige Hauptgebäude, ein elfachsiger verputzter Bau auf einem Feldsteinsockel mit parkseitiger Veranda, entstand im 17. Jahrhundert, im rechten Winkel zu diesem steht ein Gebäude aus dem 18. Jahrhundert.




Der linke Anbau wurde, nachdem Dr. Adolf von Griesheim das Gut erwarb, zu Beginn des 20. Jahrhunderts angefügt. Diese Bauerweiterung fand vermutlich durch das Landbaubüro Laage unter der Leitung von Paul Korff statt. Die letzte Besitzerin des 670 Hektar großen Gutes bis 1945 war Ingeborg von Griesheim.

Während der DDR-Zeit waren die Gebäude vorwiegend bewohnt, später wurde hier auch eine Gaststätte betrieben.

Das Hauptgebäude und der linke Anbau wurden in den vergangenen Jahren teilweise saniert; sie sind bewohnt. Das rechte Gebäude ist im Verfall begriffen.

Hinter dem Gutshaus liegt ein kleiner Park mit Teich.

Einige Wirtschaftsgebäude der einst umfangreichen Gutsanlage blieben erhalten.


Schlagworte: