Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - H > Hohen Pritz

English Website

English Website

Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Antike Möbel

Antike Möbel

der schönste Schmuck für jedes Haus.

Tischlerei
Antikhandel & Restaurierung

www.antikhandel-tollensetal.de


Gutshaus Hohen Pritz

Vom Ende des 16. Jahrhunderts bis Mitte des 17. Jahrhunderts saßen in Hohen Pritz die von Bülow. Es folgten als Pfandbesitzer Johann Lüder von Dessin und später Klaus Hartwig von Parkentin.



Dieser erhielt 1698 den Lehnbrief über Hohen Pritz. Ab 1766 gehörte das Gut der herzoglichen Kammer und ab 1849 zu den Großherzoglichen Hausgütern. Domäne bewirtschafteten 1848 Rudolf Burmeister, mindestens seit 1908 bis ca. 1924 August Bade. Ende der 1920-er oder in den 1930-er Jahren wurde das Gut aufgesiedelt.

Das Gutshaus brannte 1992 ab, die Mauerreste brach man 1998 ab.


Schlagworte: