Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - C > Cramonshagen

English Website

English Website

Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus« für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Carlewitz im Kalender 2022

Carlewitz im Kalender 2022

Info & Bestellung


Gutshaus Cramonshagen

Cramonshagen gehörte zum Güterkomplex Cramon. Namensgeber war das ritterschaftliche Geschlecht von Cramon, das 1230 erstmals bezeugt und hier bis in das 16. Jahrhundert ansässig war.



Nach einigen Besitzerwechseln folgten schließlich die Herren von Drieberg, die den gesamten Besitz arrondierten und bis 1781 inne hatten. Diese ritterschaftliche Familie bezieht sich bis heute auf die benachbarten Orte Drieberg und Hof Drieberg. Den Drieberg folgte nach 1781 die Familie Bassewitz, bis das Gut in die Hand der Hamburger Kaufmannsfamilie Böhl gelangte. Johann Friedrich Böhl auf Cramon wurde durch Kaiser Franz von Österreich 1818 in den Adelsstand erhoben, 1862 wurden die von Böhl in die mecklenburgische Ritterschaft aufgenommen. Die von Böhl behielten Cramon bis 1939.


Besitzer des Gutes vor 1945:

um 1230 bis in das 16. Jahrhundert

von Cramon

1539-1781

von Drieberg

1781-1783

Ulrich Carl Adolph Bassewitz

1783-1798

Jacob August Schönberg

1798-1845

Johann Friedrich von Böhl

1845-1884

Theobald Friedrich von Böhl

1884-1939

Carl Friedrich von Böhl

Das Gutshaus ist inzwischen saniert und bewohnt.


Schlagworte: