Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - C > Cambs

English Website

English Website

Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus« für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Gutshaus Cambs

Eingebettet in eine seenreiche, sanft hügelige Landschaft grenzt der mit alten Bäumen bestandene Park des Gutshauses Cambs an den gleichnamigen See.




Das Gutshaus wurde um 1800 errichtet, seine jetzige Gestalt mit dem Wintergarten an der Südseite erhielt es jedoch bei Umbauarbeiten 1906. In den 1930er Jahren wurde an der Westseite noch ein Anbau im klassizistischen Stil angefügt.

Das Gut befand sich von 1781 bis 1794 im Besitz der Familie von Plessen. 1794 wurde das Gut an Daniel von Neumann verkauft, 1814 an J. H. Neuendorff, 1817 an J. Peter Heinrich Diestel und 1905 erfolgte der Verkauf an Heinrich Schack. Letzter Eigentümer bis 1945 war Paul Hildebrandt (Hamburg).

Nach der Enteignung im Jahr 1945 zogen Familien und die Verwaltung des nun volkseigenen Gutes in das Gutshaus ein.Nach 1990 zogen die Mieter nach und nach aus und das Gebäude stand ab 1998 leer. Die notwendigsten Instandhaltungsmaßnahmen wurden durch Bewohner des Ortes durchgeführt, so dass das denkmalgeschützte Gutshaus nie völlig dem Verfall preisgegeben war. Zufällig auf einer Radtour entdeckt, kaufte die Familie Berckemeyer 2005 das Haus und renovierte es umfassend. Hierbei legten sie besonderen Wert darauf, die ursprüngliche Raumaufteilung wiederherzustellen. Bemerkenswert sind das vollständig erhaltene Eichenparkett, die Pitchpine Dielenböden, die Stuckaturen, die Holzvertäfelung und der Kamin in der Eingangshalle.

Im Gutshaus können großzügige liebevoll eingerichtete Ferienwohnungen gemietet werden.

Cambs ist Bestandteil des Wochenkalenders 2013


Besitzer des Gutes vor 1945:

1781-1794

Diederich Joachim von Plessen

1794-1814

Bernhard Jacob Daniel von Neumann

1814-1817

Jacob Heinrich Neuendorff

1817-1860

Johann Heinrich Diestel

1860-1888

Heinrich Johann Christian Diestel

1888-1905

Carl Heinrich Martin Diestel

1905-(1916)

Heinrich Schack

(1920)-1945

Paul Hildebrandt (Hamburg)


Schlagworte: