Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - R > Retschow

English Website

English Website

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Informationen:

Stiftung Denkmalschutz


Reisen

Reisen

Reisen


Gutshaus Retschow

Retschow wurde 1233 erstmals urkundlich erwähnt. Anfang des 14. Jahrhunderts gab es hier eine Burg. Der Ort befindet sich zu dieser Zeit im Besitz des Klosters Doberan. Mit der Säkularisation wird das Klostergut Mitte des 16. Jahrhunderts zur Domäne.



Mit der Bodenreform nach 1945 wurde die Domäne an Neubauern vergeben.

1996 wird die gesamte Gutsanlage dem Erdboden gleichgemacht.

In Retschow steht ein niederdeutsches Hallenhaus, das um 1787 erbaut wurde.


Pächter der Domäne Retschow:

(1778)-1787

Manecke

1787-1808

Inspektor Schröder

1808-1816

Johann Heinrich Kippe

1816-1830

Carl Friedrich Engel

1830-1865

Paul Friedrich Eduard Rabe (?)

1865-1878

Friedrich Peitzner

1878-(1917)

Eduard Rohde

(1921)-(1928)

Hans Schuldt

(1930)-(1939)

Heinrich Mestermann


Schlagworte: