Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - R > Reinshagen

English Website

English Website

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Informationen:

Stiftung Denkmalschutz


Reisen

Reisen

Reisen


Güter Reinshagen Dorf und Hof

Reinshagen in der heutigen Gemeinde Satow wurde 1273 erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1884 gab es in Reinshagen zwei Erbpächter der Domäne, einen in Reinshagen Hof, einen in Reinshagen Dorf. Ab 1913 wurden beide Höfe wieder zusammen bewirtschaftet. Die Gutshäuser beider Höfe sind erhalten und bewohnt.



Pächter der Domäne Reinshagen:

(1778)-1794

Amtmann von Hagemann

1794-1814

Johann Friedrich Berkholz

1814-1844

Johann Jacob Busch

1844-1847

Heinrich Busch

1847-1876

Eduard Hesse

1876-1882

Eduard Hesses Erben

1882-1884

Julius Hesse

In den folgenden Jahren werden die Pächter der Höfe I und II genannt:

Hof I

 

1884-1887

Julius Hesse

1888

Konkurs

1889-1897

Franz Kellermann

1897-1900

Franz Becker

1900-1906

Hermann Schwiemel

1906-1909

Dr. Paul Viefhaus und Paula Viefhaus (1909)

1910-1913

Paul Viefhaus

1913-(1917)

Max und Elisabeth Pohl

(1921)-(1939)

Albert Preutenborbeck

   

Hof II

 

1884-1887

Robert Hesse

1887-1909

Joachim Jürß

Das Gutshaus des ersten Hofes ist wohl ein Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert. Die Hofseite verfügt über einen dreiachsigen Zwerchgiebel, davor eine Eingangsveranda. An der Rückseite steht ein zweigeschossiger Anbau.

Das Gutshaus des zweiten Hofes ist ebenfalls im 18. Jahrhundert errichtet worden. Das Gebäude ist eingeschossig und verfügt über ein großes Krüppelwalmdach.


Schlagworte: