Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - K > Kogel

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Klein Kubbelkow im Kalender 2020

Klein Kubbelkow im Kalender 2020

Infos & Bestellungen


Gutshäuser Kogel

Kogel wurde 1255 erstmals urkundlich erwähnt und war bis 1945 ein Gutsdorf der Familie von Flotow, seit der Fürst von Werle 1340 Flotow Andreas von Flotow mit der Ansiedlung belehnte. Zu Kogel gehörte das benachbarte Gut Grüssow.



In Kogel gab es zwei Gutshäuser: das sogenannte alte Gutshaus, das wohl Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, und das Herrenhaus, ein neogotischer Putzbau aus dem 19. Jahrhundert.

Das Herrenhaus wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Kulturhaus mit einem Saal für Aufführungen und einem großen Speisesaal umgebaut. Im Obergeschoss befanden sich Schlaf- und Ausbildungsräume der "LPG Satow-Kogel". Das alte Gutshaus war bewohnt.

Ende der 1990er Jahre wurde das Land, auf dem sich das Herrenhaus, das Gutshaus und weitere Gebäude befanden, von der TLG an privat verkauft und kurze Zeit danach alle Gebäude abgerissen. An Stelle des Herrenhauses gibt es heute lediglich eine Grünfläche.


Schlagworte: