Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - W > Wasdow

English English


Historische Mühlen

Historische Mühlen

In einigen Orten blieben diese besonderen technischen Denkmale erhalten. Viele davon finden Sie auf der Mühlenseite von Ingo Arlt.

zwillingswindmuehlen.de


Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Gutshaus Wasdow

An der Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern ließen deutsche Kolonisatoren im 13. Jahrhundert eine Burganlage errichten.




Sie bestand aus der Hauptburg mit dem Bergfried, dem Wohn- und Wirtschaftsgebäude und einer Ringmauer mit daran anschließender Vorburg. Zu dieser Zeit saßen hier bereits die Hobes, die bis 1779 Herren auf Wasdow blieben. Das Gut ging in diesem Jahr an die Familie von Blücher, und 1895 an Carl Schmidt. Das Gut musste schließlich 1932 aufgesiedelt werden. Das Gutshaus entstand 1911 in seiner heutigen Form unter Einbeziehung älterer Gebäudeteile. Nach 1945 diente es der Unterbringung von Flüchtlingen, später als Wohnraum, Kulturhaus, Werkküche, Gaststätte und Kindergarten. Im Jahre 1998 wurde mit der Sanierung der Außenfassade begonnen. Seit 2002 wird das Gutshaus, das sich im Besitz der Gemeinde befindet, als Kultur- und Dorfgemeinschaftshaus genutzt. Die Reste des Bergfriedes und die Fundamente des Wohn- und Wirtschaftsgebäudes blieben erhalten und können im weitläufigen gepflegten Park hinter dem Herrenhaus besichtigt werden. Die Dorfstraße entlang stehen einige mächtige und besonders schöne Wirtschaftsgebäude.

Wasdow ist Bestandteil des Wochenkalenders 2014


Schlagworte: