Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - B > Bußvitz

English Website

English Website

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Ein Immobilienportal, das sich den Landschlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg widmet und Sie bei Ihrem Vorhaben in jeder Phase der Entwicklung unterstützt.

www.gutsdorf.de


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Gutshaus Bußvitz

Bußvitz war im Jahr 1903 ein Rittergut mit einem Anteil von Moordorf und einer Größe von 274 ha; 1945 besaß es noch eine Größe von 204 ha.




Es war ein Nebengut des Gutes Unrow. Besitzer waren 1836 Dr. Ferdinand Fabricius, 1859 eine Familie Ewert aus Klucksevitz bzw. später aus Berlin. 1874 gab es in dem Ort drei Wohnhäuser, in denen 40 Menschen lebten. Von 1922 bis 1945 ist der Legationssekretär Freiherr Otto von der Lancken-Wakenitz auf Boldevitz Eigentümer. Er verpachtete das Gut an Albert Weidemann.

Das Gutshaus wurde im 19. Jahrhundert erbaut und später verändert. Heute ist es zum Teil bewohnt.

Der ehemalige kleine Park hinter dem Gutshaus ist nicht mehr zu erkennen. Von der Gutsanlage blieben zwei Stallscheunen in sanierungsbedürftigem Zustand erhalten.


Schlagworte: