Sie sind hier: Home > Touren, Reisen, Ausflüge > Burgen Japans

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Gutshaus Zietlitz


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Stadtführer Stralsund

Stadtführer Stralsund

für Gäste der Hansestadt: Ein reich bebilderter Streifzug mit Altstadt-Plan durch Gegenwart und Geschichte der Hansestadt Stralsund.

Stadtführer Stralsund


Die schönsten Burgen Japans

Wunderschöne Burgen und Schlösser gibt es natürlich nicht nur in Europa, sondern auch im fernen Japan. Wer diesem sehenswerten ostasiatischen Staat einen Besuch abstatten möchte, sollte sich allerdings rechtzeitig nach günstigen Flügen und Übernachtungsmöglichkeiten umsehen.



Wer die Flugroute über die USA wählt,  sollte auch unbedingt den Esta Antrag online beantragen. Diese Einreisegenehmigung auch dann benötigt wird, wenn es sich nur um einen kurzen Transitaufenthalt oder um eine Zwischenlandung in den USA handelt. In Japan erhalten deutsche Touristen dann bei der Einreise am Flughafen eine zeitlich begrenzte Aufenthaltserlaubnis für 90 Tage.

Japanische Burgen zählen zu den materiellen Kulturschätzen und haben deshalb auch eine sehr große Bedeutsamkeit. Es ist für Touristen in der Regel nicht möglich, dort einen Urlaub zu verbringen, wie es in vielen deutschen Schlosshotels oder Gutshäusern angeboten wird. Ursprünglich bestanden die traditionellen Burgen vorwiegend aus Holz und Steinen, da sie hauptsächlich als Befestigungsanlagen benutzt wurden. Erst ab 1576 begann in Hinsicht auf den Burgbau ein neues Zeitalter, da sie sich zum Mittelpunkt des wirtschaftlichen und kulturellen Geschehens entwickelten und von den japanischen Feudalherren auch als palastartige Residenzen benutzt wurden. Dies ist auch der Grund, warum es in Japan im Prinzip keinen Unterschied zwischen Burgen und Schlössern gibt. Das beste Beispiel hierzu ist die Burg Himeji in der gleichnamigen Stadt in Hyōgo, eine Präfektur auf der Honshū Insel. Die faszinierende und uneinnehmbare Hügelburg ist eines der Wahrzeichen Japans und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die ersten Gebäude gehen bis in das Jahr 1346 zurück, fertiggestellt wurde die imposante Anlage mit insgesamt 83 Bauten und einem fünfstöckigen Hauptturm allerdings erst im 17. Jahrhundert. Die Burg Himeji diente übrigens bei mehreren bekannten Filmproduktionen als Kulisse wie z.B. bei Last Samurai, Shogun und auch für den Film James Bond 007 – Man lebt nur zweimal.

Ein weiteres Highlight in Japan ist die Burg Matsumoto in der Nagano Präfektur. Sie ist auch als schwarze Burg oder Krähenburg bekannt. Der Ursprung dieser original erhaltenen Niederungsburg im Stadtzentrum von Matsumoto geht bis 1504 zurück. Auf dem Burggelände finden traditionelle Festivals und Aufführungen statt. Aber auch die Burg Osaka in der gleichnamigen Stadt und Präfektur in Japan sollte man gesehen haben. Sie zählt mit zu den berühmtesten Burgen im ganzen Land, da sie im 16. Jahrhundert eine wichtige Rolle bei der Vereinigung Japans spielte und nach mehreren Bränden und Zerstörungen neu aufgebaut wurde. In der Osaka Burg gibt es übrigens ein sehr interessantes Museum,  wo u.a. auch eine beeindruckende Waffensammlung und Rüstungen ausgestellt sind. Aber auch die weitläufige Parkanlage mit ihren unzähligen Kirschbäumen ist sicherlich einen Besuch in Osaka wert.