Sie sind hier: Home > Schlösser > Wolgast

English English


Schloss oder Gutshaus

Schloss oder Gutshaus

Für alle, die enttäuscht sind, ihr "Schloss" nicht unter den Schlössern zu finden, sondern unter Guts- & Herrenhäusern, haben wir hier die Erklärung.

Schloss oder Gutshaus


Reisen

Reisen

Reisen


Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Wolgast - Residenz der Herzöge von Pommern-Wolgast

Seit 1295 war Wolgast Sitz der Herzöge von Pommern-Wolgast. Auf einer Halbinsel entstand 1625 das Schloss. Mit dem Westfälischen Frieden kommt Wolgast zum Königreich Schweden.




1675 wird das Schloss in kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Brandenburgern nach einem Treffer in die Pulverkammer zerstört und später nicht wieder aufgebaut. Die Ruinen dienen als Steinbruch für neue Bürgerhäuser.

Nach der ca. 200 Jahre währenden Schwedenzeit in Pommern wird Wolgast 1815 preußisch. Durch Handel und Seefahrt gelangt die Stadt zu neuer Blüte.

Sehenswerte Zeugen der Backsteingotik in Wolgast sind die Gertrudenkapelle (die einzige Deutschlands) aus dem 15. Jahrhundert und die St. Petri Kirche. Die Basilika aus dem 14. Jahrhundert war einst die Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast. In der Gruft befindet sich die Grablege der letzten Pommernherzöge.


Öffnungszeiten der St. Petri Kirche

Mai bis Oktober von 10 bis 17 Uhr