Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - S > Schependorf

English English


Reisen

Reisen

Reisen


Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Gutshaus Schependorf

Der Ort wird 1339 als Schepekendorf erstmalig erwähnt. Der ursprüngliche Standort des Dorfes ist auf der ältesten Flurkarte aus dem Jahre 1773 auf einem als "Alten Hoff" bezeichneten Flurstück zu finden.



Die älteste Urkunde vom 2. Sep. 1636 sagt: "Erblandmarschall Ludwig Loachim von Lützow zu Eickhoff und Hans von Bülow zu Groß Rahdump vergleich sich dahin, dass der Lützow alle Rechte und Dienste von Schependorf, Jagdgerechtigkeit u.s.w. die jemals von ihm genutzt und gebraucht sind, dem Hans von Bühlow überträgt". Eine nächste urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1699 besagt, dass das Gut Schependorf bis 1646 von Hauptmann Hellmut von Sperling und seiner Ehefrau v. Plessen auf Katelbogen bewirtschaftet wurde und in Konkurs ging. Schependorf wurde 1699 von Hauptmann Claus Christoph Schack zu Wendorf übernommen, dieser verkauft am 14.12.1750 das Gut an Jürgen Friedrich von Kosboth für 8.000 Reichsthaler. 1779 wird das Gut für 10.000 RT an Wilhelm Ehrenfried Schröder verkauft und bereits 1780 gehen die Eigentumsrechte an den Kaufmann Caspar Henrich Lorenz in Rostock über. Dieser verkauft am 31.7.1784 Schependorf an Baron Galle von Gallenfeld für 14.400 RT, die das Gut bis 1803 behielten. Zu dieser Zeit stand das heutige Gutshaus mit den dicken Mauern und den vielen Südfenstern schon. Das Gut wird bis 1805 verpachtet und in diesem Jahr von Ernst Ludwig Engel erworben. 1823 verkauft Herr Engel das Gut an Herrn Johann Friedrich von Schnackenburg auf Moisall für 28.400 RT, er behielt das Gut nur 9 Jahre, ihm kaufte es Karl Ortmann (24.500 RM), für seinen ältesten Sohn August Georg Ortmann, zu Johanni 1832 ab. 1884 vererbte August Ortmann seinem Neffen, dem Leutnant Christian Ortmann das Gut. Von 1923 bis 1939 befand sich das Gut im Besitz von Marie Ortmann, geb. Runge.


Urlaub im Gutshaus

Im Februar 2002 ging das Gutshaus an die jetzigen Eigentümer, die das Gutshaus liebevoll zurückgebaut und saniert haben. Im Gutshaus entstanden Zimmer zur Vermietung und zwei Ferienwohnungen. Außerdem sind ein Saal für Bewegungskünste vielerlei Art und ein Übernachtungslager für größere Gruppen im Werden.


Gutshaus Schependorf

18246 Schependorf, Schependorf 9

Kontakt: Silke Pietsch & Ludger Rademacher
Telefon: 038462-33887
E-Mail: ra_pietSPAMFILTER@gut-schependorf.de
Verweis: www.gut-schependorf.de


Schlagworte: