Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - P > Posewald

English Website

English Website

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Gutshaus Posewald

Posewald auf Rügen liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur fürstlichen Residenzstadt Putbus.




Der Ort verfügt über eine eigene Bahnstation der historischen Schmalspurbahn “Rasender Roland”. Das Gut befand sich bis 1327 und ab dem 15. Jahrhundert im Besitz der Familie von Putbus. Die Stadt Stralsund verkaufte es 1687 an Gustaf Ernst von Normann. Mitte des 18. Jahrhunderts gelangte das Gut wieder in den Besitz derer von Putbus, die es dann bis 1945 in ihrem Besitz hielten. Das Herrenhaus, ein verputzter Backsteinbau über einem hohen Feldsteinkeller, entstand in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auffällig ist der Fries aus Terrakottaplatten, der die Traufen der Türme und die Traufen der Hoffront ziert. Das Gutshaus, das nach 1945 bis zur politischen Wende zu Wohnzwecken genutzt wurde, stand danach einige Jahre leer. Die Gutsanlage wurde 2001 langfristig an den Förderverein Modellregion Rügen e. V. verpachtet. In den letzten Jahren gelang es, über Bildungsmaßnahmen und internationale Workcamps, das Gutshaus und Wirtschaftsgebäude zu beräumen, zu sichern und behutsam instandzusetzen. Der kleine Park mit einer Teichanlage wurde im 19. Jahrhundert angelegt, er ist beräumt und wirkt gepflegt.

Posewald ist Bestandteil des Wochenkalenders 2012

Posewald finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Rügen", Band 1


Schlagworte: