Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - N > Nehringen

English Website

English Website


Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Kalender 2017

Kalender 2017

Der Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Nehringen

Nehringen, 1387 erstmals erwähnt, war im Mittelalter Grenzort an einer Furt durch die Trebel, die Pommern und Mecklenburg voneinander trennte.




Zeuge aus dieser Zeit ist der beeindruckende Fangelturm im Gutspark, der sich im Rücken des nach 1714 über einem älteren Keller erbauten Gutshauses erstreckt. Vor dem Gutshaus stehen beidseitig eines Rondells Kavaliershäuser. Besitzer des Gutes war im Mittelalter die Familie von Buggenhagen, Anfang des 19. Jahrhunderts Freiherr Schoultz von Ascheraden und bis zur Enteignung 1945 die Familie von Pachelbel. Das Gutshaus mit den Kavaliershäusern, der Park, die Wirtschaftsgebäude und nicht zuletzt die barocke Dorfkirche St. Andreas bilden ein beeindruckendes historisches Ensemble. Unweit der Dorfkirche reihen sich viele alte Fachwerkhäuser aneinander, darunter ein Haus aus dem Jahre 1730, das als Pfarrwitwensitz und Küsterei diente. Das Gutshaus befindet sich zusammen mit dem Fangelturm und den Kavaliershäusern in Privatbesitz.

Nehringen ist Bestandteil des Wochenkalenders 2009

Nehringen finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Vorpommern", Band 1


Schlagworte: