Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - H > Holthof

English English


Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Kalender 2017

Kalender 2017

Der Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Holthof

Holthof ist ein ehemaliges Rittergut. Das Herrenhaus wurde im Stil der Neogotik erbaut, später fanden bauliche Veränderungen statt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde dem Herrenhaus ein Seitenflügel angefügt und 1975 die Putzdekorationen stark reduziert.




Das Gut befand um 1900 im Besitz des Geheimrates Prof. Dr. Fr. Bekker, der es um 1910 an Paul Steinmüller veräußerte.

In dem kleinen Park versteckte der damalige Direktor des Kulturhistorischen Museums Stralsund, Herr Dr. Adler, zusammen mit seiner Frau kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges den Hiddenseer Goldschatz. Die Aktion fand unter dem Namen "Harald Blauzahn" statt. Das 16-teilige Schmuckensemble ist heute im Kulturhistorischen Museum Stralsund zu besichtigen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden das vormals große Gut und das dazugehörige Wäldchen - einst der Holthofer Schlosspark - an Neusiedler vergeben. Das Herrenhaus wurde zu Wohnzwecken genutzt.

Die Erben des Paul Steinmüller kauften nach 1990 das Herrenhaus zurück. Seit der umfassenden Sanierung wird es wieder als Wohnhaus genutzt.

Holthof ist Bestandteil des Wochenkalenders 2006

Holthof finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Vorpommern", Band 2


Schlagworte: