Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - G > Glewitz, Grimmen

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Glewitz bei Grimmen

Glewitz wurde erstmals 1293 urkundlich erwähnt. Das Gut befand sich im Besitz der Familie von Hagenow, Pächter war 1928 Otto Friedrich. Während der DDR-Zeit gab es im Haus 3 Wohneinheiten, außerdem war hier der Kindergarten untergebracht.




Die St. Margaretenkirche Glewitz

Die St. Margaretenkirche in Glewitz fand die erste urkundliche Erwähnung 1293. Das Schiff wurde nach 1350 fertiggestellt. Der Chor entstand am Ende des 13. Jahrhunderts in den für unsere Dorfkirchen ungewöhnlichen Proportionen der Hochgotik. Die Glocke stammt aus dem Jahr 1370. Bei der umfangreichen Innenausstattung sind vor allem die Wandmalereien von 1370 hervorzuheben. Wie in einem mittelalterlichen Comic werden Geschichten aus dem Leben Jesu und Heiligenlegenden erzählt u. a. die Passionsgeschichte. Auch das Kruzifix vom Ende des 15. Jahrhunderts und die Kanzel in Empireform von 1786 verdienen besondere Beachtung. Art, Umfang und Erhaltungszustand der 1995 wiederentdeckten Malereien machen die Kirche zu einem bedeutenden Baudenkmal des gesamten norddeutschen Raumes.


Schlagworte: