Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - B > Bobitz

English Website

English Website

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Ein Immobilienportal, das sich den Landschlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg widmet und Sie bei Ihrem Vorhaben in jeder Phase der Entwicklung unterstützt.

www.gutsdorf.de


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Gutshaus Bobitz

Bobitz gehörte zum über 2.000 ha umfassenden Güterkomplex der Grafen von der Schulenburg-Tressow und war ursprünglich Stammsitz dieser aus Hehlen an der Weser stammenden Nebenlinie.



Um 1896 war Friedrich Bernhard Carl Gustav Ulrich Erich Graf von der Schulenburg Besitzer des zum Rittergut Groß Krankow gehörenden Gutes. Nachdem das alte Gusthaus Bobitz um 1865 niederbrannte, wurde auf dem Gut Tressow als neuer repräsentativer Wohnsitz das schlossartige klassizistische Herrenhaus erbaut. In Bobitz wurde Mitte des 19. Jahrhunderts ein schlichtes Herrenhaus aus Backstein wiedererrichtet. Dort wurde noch Friedrich-Bernhard Graf von der Schulenburg geboren, der als preußisch-kaiserlicher General eine wichtige Rolle im 1. Weltkrieg spielte. Bobitz besaß ursprünglich ein imposantes Torhaus, das Anfang der 1990er Jahre abgerissen wurde. Nach 1945 wurde das Gutshaus zu Wohnzwecken genutzt. Der Gutshof ist nicht mehr erhalten, das Haus ist nur noch teilweise bewohnt. Reste eines kleinen Parkes sind noch zu finden.


Schlagworte: