Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - V > Vogelsang, Güstrow

English Website

English Website


Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus (Herrenhaus, Schloss) Vogelsang bei Güstrow

Das Herrenhaus in Vogelsang ist ein zweigeschossiger verputzter Backsteinbau mit einem umlaufenden Zinnenkranz.




Vogelsang stellen wir in den Kalendern für 2018 vor:

Kalender A4 | Großer Kalender A3 quer


Ab 1379 befand sich das Gut Vogelsang im Besitz der Familie Wozenitz, von 1734 bis 1838 der Familie von Plessen und bis 1856 der Familie Manecke. Danach folgten A. L. C. Rudloff auf Frauenmark, Familie Rudloff und ab 1884 Julius Hüniken. Am Mittelrisalit findet man das Wappen der Familie Hüniken sowie die Daten "1884 erworben und 1893 erneuert". Bis zur Vertreibung nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges blieb das Gut im Besitz der Familie Hüniken. Nach 1946 wurde Vogelsang Volkseigenes Gut. Das Herrenhaus stand einige Jahre leer. Eine kleine parkähnliche Anlage sowie eine umfangreiche Gutsanlage, unter anderem ein Marstall aus dem Jahre 1897, sind noch erhalten. Das Herrenhaus befindet sich in Privatbesitz. Es wurde von zwei Schweizer Brüdern erworben, denen auch schon das Herrenhaus mit Gutsanlage in Basedow gehört.


Schlagworte: